Umsetzung

Massnahme 1

Vernetzung und Zusammenarbeit aller Anspruchsgruppen

Der Bundesrat lädt alle Anspruchsgruppen der digitalen Schweiz, insbesondere die Kantone, Städte und Gemeinden ein, sich über ihre Projekte zur Umsetzung dieser Strategie und relevante Querschnittsthemen auszutauschen und allfällige Synergien zu nutzen. Die Verwaltung arbeitet zudem eng mit der Wirtschaft, der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zusammen und trägt so zur effizienten Umsetzung der Strategie bei. Insbesondere in Fachgebieten mit geteilten Zuständigkeiten zwischen Bund, Kantonen und privaten Organisationen (z. B. im Gesundheits- und Bildungswesen) ist eine nachhaltige digitale Vernetzung nur möglich, wenn es ständige Foren oder Plattformen für die Zusammenarbeit gibt.
Dieser Dialog stärkt das Bewusstsein für die Notwendigkeit eines gemeinsamen Engagements für die digitale Schweiz. Er dient auch dazu, die Vernetzung der Akteure zu fördern und einen Informationsaustausch über die laufenden Massnahmen sicherzustellen.
Das Eidgenössische Department für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation ist bis Ende 2020 verantwortlich für die bundesinterne Koordination und Weiterentwicklung der Strategie. Diese Arbeiten werden im Rahmen einer Koordinationsgruppe «Digitale Schweiz» des Bundes durchgeführt. Die Geschäftsstelle «Digitale Schweiz» des Bundes, angesiedelt im BAKOM, unterstützt die Koordinationsgruppe organisatorisch und inhaltlich. Am 1. Januar 2021 wird die bundesinterne Koordination von der Bundeskanzlei übernommen.

Massnahme 2

Aktionsplan «Digitale Schweiz»

Der Aktionsplan «Digitale Schweiz» umfasst die Massnahmen, die einen konkreten Beitrag zur Erreichung der Ziele der Strategie «Digitale Schweiz» leisten. Ausgangspunkt dafür bilden die Massnahmen der Bundesverwaltung. Die Departemente und Bundesstellen finanzieren ihre Umsetzungsmassnahmen im Rahmen ihrer ordentlichen Budgets und stellen bei Bedarf deren Evaluation sicher. Der Aktionsplan «Digitale Schweiz» ist auf der Website www.digitaldialog.swiss publiziert und wird regelmässig aktualisiert.
Die digitale Schweiz ist aber ein Gemeinschaftswerk von Behörden aller Staatsebenen, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik. Dies soll sich auch im Aktionsplan zu dieser Strategie niederschlagen. Ausgewählte Projekte anderer Akteure, die zur Erreichung der Strategieziele beitragen und vordefinierte Kriterien erfüllen, können der Inspiration und Nachahmung dienen. Sie können daher im Aktionsplan «Digitale Schweiz» publiziert werden. Die für ihre Umsetzung verantwortlichen Stellen sorgen für die nötigen Mittel.

Massnahme 3

Geschäftsstelle Digitale Schweiz (GDS)

Die Geschäftsstelle ist die Stabsstelle der Interdepartementalen Koordinationsgruppe "Digitale Schweiz", welche für die Koordination der Umsetzungsarbeiten zur Strategie "Digitale Schweiz" zuständig ist.
Mehr über die Geschäftsstelle

Share